Bitcoin & Co. - Finte oder Neugestaltung des Geldsystems?

Was Sie über Geld, Gold und Kryptowährungen wissen sollten

Das neue Buch von Roland Leuschel und Claus Vogt - aktuell, zukunftsweisend und brisant!

"Das neue Buch von Claus Vogt und Roland Leuschel wird Sie überraschen. Unvoreingenommen, präzise und faktenreich geht es um die Frage, die uns alle bewegt: Sind Bitcoin & Co. das neue Gold? Unbedingt lesen!“

Frank Meyer, Journalist und Börsenexperte bei n-tv

„Wer sich für Kryptowährungen und ihre möglichen Auswirkungen auf unser Geldsystem interessiert, wird gut daran tun, dieses vielschichtige Buch der beiden bekannten Finanzexperten Claus Vogt und Roland Leuschel zu lesen! Denn wie sagte schon Friedrich August von Hayek: ‚Wenn ich einen Ratschlag geben soll, wäre es folgender: Seien Sie in Geldangelegenheiten nicht patriotisch. Wählen Sie das für Sie beste Geld.‘ Das Buch behandelt kenntnisreich ein wichtiges Thema unserer Zeit im Spannungsfeld von Staat, Geld und Gold.“
 
Gerd Habermann, Prof. Dr. Gerd Habermann ist Wirtschaftsphilosoph, freier Publizist und Honorarprofessor an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam, Initiator und Mitgründer der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft und der Friedrich-August von Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft.
 
"Bitcoin und andere Kryptowährungen umgibt den Nimbus des geheimnisvollen. Wir alle wissen viel zu wenig um ihre Funktionsweise, ihre Ersatzfunktion für Staatsgeld oder ihre Rolle als Geldanlage. Das Buch „Bitcoin & Co.“ von Roland Leuschel und Claus Vogt sorgt hier in beeindruckender und leicht lesbarer Weise für Abhilfe. Es blickt hinter die Kulissen, benennt Vor- und Nachteile und ordnet die Kryptos mit Fakten und großem Hintergrundwissen in die politische, wirtschaftliche und technologische Umgebung ein. Wer das Buch gelesen hat, wird erleichtert feststellen: Die angeblichen Geheimnisse von Bitcoin & Co. sind gar keine mehr."

Hans G. Linder. Hans G. Linder ist freier Journalist und Autor sowie Mitgründer von finanzjournalisten.de. Zuvor war er Kapitalmarktanalyst in der volkswirtschaftlichen Abteilung der Bayerischen Vereinsbank und anschließend über zehn Jahre lang Chefredakteur und neun Jahre lang Herausgeber des Anlegermagazins Börse Online.

Warum eine Streitschrift zu Kryptowährungen?

Bitcoin und andere Kryptowährungen haben in den vergangenen beiden Jahren einen sensationellen Aufstieg erlebt. Das betrifft nicht nur ihre Kursentwicklung, sondern mehr noch ihre exponentielle Zunahme.

Bitcoin & Co. begeistern und verunsichern Anleger gleichermaßen. Natürlich bleiben Fragen hier nicht aus. Auch unsere Krisensicher Investieren-Leser wollen wissen, was es mit der fulminanten Kursentwicklung nach oben wie nach unten, aber auch der exponentiellen Zunahme der Kryptowährungen auf sich hat.

Dabei kristallisieren sich folgende Fragen immer stärker heraus:

  1. Was sind Kryptowährungen?
  2. Worum genau handelt es sich bei Kryptowährungen?
  3. Sind Kryptowährungen Geld, oder könnten sie in naher oder auch ferner Zukunft zu Geld werden?
  4. Ist Bitcoin vielleicht sogar das neue Gold?
  5. Stellen Kryptowährungen Wertanlagen dar, oder sind sie lediglich eine Art Computerspiel? Also die moderne Variante des altbekannten Kettenbriefs?
  6. Und wie werden sich Notenbanken und Staaten gegenüber dieser neuen „Währung“ verhalten?

Warum gerade jetzt?

Weil es Zeit ist aufzuklären, ein umfassendes Bild abzugeben und sich so einen möglichst voreingenommenen Überblick zu verschaffen. Denn die Kernfrage lautet:

Sind Bitcoin und Co. das neue Gold?

Die Spannbreite der Einschätzungen reicht von wertlosen Objekten spekulativer Massenhysterie bis hin zu einer technologischen Revolution des Geldwesens, die das Leben der Menschen nachhaltig verändern und die Menschheit von staatlicher Willkür befreien wird.

Der Zeitpunkt für diese Analyse könnte nicht besser gewählt sein:

Erstens hat der Bitcoin von seinem im Dezember 2017 erreichten Hoch einen Kursabsturz von 70% erlebt, sodass sich für Anleger jetzt die Frage stellt „kaufen“ oder „Finger weg“.

Zweitens haben sich kürzlich die Zentralbanken als Hüter des staatlichen Geldmonopols zum Thema Kryptowährungen zu Wort gemeldet.

Allein diese beiden Aspekte sind es wert, ausführlich beleuchtet zu werden.

Darüber hinaus lesen Sie in dieser Streitschrift folgendes:

Bitcoin oder Gold? Was Goethe dazu sagen würde.................. 7
Können Kryptowährungen halten, was sie versprechen?......... 9
Rasanter Aufstieg von Bitcoin und
anderen Kryptowährungen ....................................................... 13
Blockchain – eine potenzielle technische Revolution ............. 21
Die Blockchain ist eine subversive Technik ............................ 25
Gute Gründe gegen das staatliche Geldmonopol .................... 28
Fedcoin und die Forderung eines Bargeldverbots
gehen Hand in Hand ................................................................. 34
Könnte der Bitcoin eine Finte sein? ......................................... 42
Kryptowährungen funktionieren nicht als Geld laut BIZ........ 43
Die Machtfrage ist entscheidend .............................................. 59
Spekulationsblase Kryptowährungen....................................... 65
Kryptowährungen können Gold nicht ersetzen ....................... 74
Glossar....................................................................................... 89
Die Autoren............................................................................... 98
 

Das sagen die Experten:

"Bitcoin ist Betrug. Es ist nicht echt. Schlimmer als Tulpenzwiebeln." (Die große Spekulationsblase im Holland des 17. Jahrhunderts.) "Wer mit Bitcoin handelt, den schmeiße ich binnen Sekunden raus."
Jamie Dimon, Chef von JPMorgan Chase, 12. September 2017

"Bitcoin is the beginning of something great: a currency without a government, something necessary and imperative."
Nassim Nicholas Taleb, Wissenschaftler, Finanzmathematiker und Philosoph

"Es wäre vielleicht unklug, virtuelle Währungen abzutun. In mancher Hinsicht könnten sie existierenden Währungen und der Geldpolitik den Garaus machen. Bürger könnten sie eines Tages vorziehen, weil sie besonders in entlegenen Gegenden leichter und sicherer zu bekommen wären als Bargeld."
Christine Lagarde, Generalsekretärin des Internationalen Währungsfonds, im Oktober 2017

"Ich bin nicht so negativ eingestellt, wie es scheint. Wie jede Blase, wird diese von einer Story angetrieben. Wir haben eine neue Form von Geld, was extrem revolutionär klingt, mit einer sehr cleveren Nutzung von Kryptographie, die zu verstehen man den ganzen Nachmittag brauchen kann. Das treibt den Markt, keine Fundamentaldaten. Fundamental ist das keine wichtige Sache, dieses Bitcoin."
Robert Shiller, Ökonom und Finanz-Experte, 6. September 2017

Diese kleine Streitschrift erlaubt es Ihnen, sich Ihr eigenes Urteil über die Risiken und Chancen von Kryptowährungen zu bilden. Das Spektrum reicht von technischen Eigenschaften und Erfordernissen bis hin zu Geldfunktionen, der Forderung eines Bargeldverbots und machtpolitischen Überlegungen. Vielleicht ist der Bitcoin ja gar keine Graswurzelbewegung. Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil!

Wir freuen uns auf Ihre Einschätzungen und die Diskussion mit Ihnen,

Ihr Claus Vogt und Roland Leuschel

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Roland Leuschel/Claus Vogt, "Bitcoin & Co - Finte oder Neugestaltung des Geldsystems? Was Sie über Geld, Gold und Kryptowährungen wissen sollten", November 2018, 100 Seiten, 19,90 €, ISBN-13: 9789925750306, Verlag: MFC media & consulting Ltd.

Hier bestellen:

Die Angabe Ihres Bestellcodes ist optional.
Sie können Ihre Bestellung auch ohne Bestellcode abgeben.

Zahlungsart wählen*

Ihre Bankdaten verwenden wir nur für die Bezahlung des Buches. Danach werden diese Angaben automatisch wieder gelöscht.

vertriebsunion meynen, 65341 Eltville 
Gläubiger ID: DE54MFM00000009570 
Mandatsreferenz: wird separat mitgeteilt 

SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die vertriebsunion meynen im Auftrag der MF media & consulting GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der vertriebsunion meynen im Auftrag der MF media & consulting GmbH auf mein Konto gezogenen SEPA-Lastschriften einzulösen.

Garantie: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Einwilligung zum Übermitteln von personenbezogenen Daten*